Eventmobiliar

Eventmobiliar

Eine ganz zentrale Rolle bei der Durchführung von Festen und Veranstaltungen spielt die richtige Auswahl des Eventmobiliars. Dies fängt bei der richtigen Berechnung der benötigten Anzahl von Tischen und Sitzgelegenheiten an und endet nicht zuletzt bei der Optik und der Bequemlichkeit. Zu Beginn der Planung ist genau festzustellen, wie viele Gäste erwartet und wie viele Sitzplätze benötigt werden. Hierbei ist insbesondere auch auf den zur Verfügung stehenden Platz zu achten.

Rahmen der Veranstaltung

Bei der Auswahl des Eventmobiliars ist außerdem der Rahmen der Veranstaltung zu berücksichtigen. Während sich für ein Oktoberfest Bierzeltgarnituren geradezu anbieten, würden diese auf einem Ärztekongress sicherlich fehl am Platz sein. Stapelstühle aus Plastik gehören auch nicht zu einem Galadinner. Unprofessionell wirkt außerdem die Verwendung von unterschiedlichem und nicht zueinander passendem Mobiliar. Der äußere Rahmen bestimmt somit ganz wesentlich die Art des Mobiliars.

Flexibilität des Mobiliars

Sofern häufiger Veranstaltungen und Feste von unterschiedlicher Größe durchgeführt werden, ist es ratsam, dass Sie Eventmobiliar verwenden, dass flexibel aufgestellt und verstaut werden kann. Bei Stühlen und Tischen ist also darauf zu achten, dass diese stapelbar sind, damit sie, wenn sie nicht gebraucht werden, möglichst wenig Stauraum benötigen. Außerdem ist zu bedenken, dass das Mobiliar häufig auch an auswärtigen Veranstaltungsorten gebracht werden muss. Um die Kosten für die Verbringung möglichst klein zu halten, ist platzsparendes Mobiliar unabdingbar.

Qualität

Das Mobiliar für Feste und Veranstaltungen wird wesentlich mehr beansprucht, als im normalen Hausgebrauch, da es zum einen häufiger genutzt wird und außerdem öfter umgeräumt wird. Daher ist hier besonders auf qualitativ hochwertige Möbel zu achten, die möglichst für den professionellen Betrieb ausgelegt sein sollten.

Weitere Quellen zum Thema: